Nina Schlieske, Heipraktikerin, Berlin

Lange schon sind Nüsse als Nervennahrung bekannt. Leider haben sie in der Ernäh-rungsberatung oft einen schlechten Stellenwert, weil sie hochkalorisch sind. Aber halten wir es mit dem berühmten Arzt Paracelsus, der schon im 15. Jahrhundert wusste: „Allein die Dosis macht´s!“ Ein gehäufter Esslöffel Nüsse am Tag ist erlaubt. Ihr Gesundheitswert erniedrigt nicht nur das Herzinfarktrisiko um 24 Prozent, er hilft mit seinen mehrfach un-gesättigten Fettsäuren auch dabei, die Cholerinwerte zu senken und soll sogar das Krebsrisiko vermindern.