bachblueten-4

Der englische Arzt Edward Bach stelle bei seinen Patienten die Wirkung von Blütenessenzen fest. Dabei ordnete er jedem Charakter, jeder Gemütsbewegung und auch körperlichen Befindlichkeiten, andere Blüten zu.

Diese Blüten, homöopathisch aufbereitet, entfalten oft schon nach wenigen Gaben ihre positive Wirkung. Wegen der ausbleibenden Nebenwirkungen eignen sie sich auch hervorragend für die Selbstanwendung.

Nachfolgend finden Sie in ungeordneter Folge eine Reihe von Artikeln zu dem Thema Bachblüten und wie sie als natürliche Medizin eingesetzt werden können.
Erfahrungsberichte haben verfasst: Ingrid Schlieske, sowie Heilpraktiker und anderen Therapeuten, sowie Selbstanwender. Diese können wirksame Ratschläge für die Gesundheit geben.

Ergänzende Anwendungen sind:

Japanisches Heilströmen

Meridianklopfen

vegetarisch einkaufen